Datenschutzerklärung

Online Petition - bekennen Sie Stellung!

Diese Online Petition kann selbstverständlich nur symbolisch betrachtet werden, wir haben logischerweise nicht die Möglichkeit einer Einwirkung auf die spanische Verfassung. Wir können aber deutlich Stellung dazu beziehen, dass es aus unserer Sicht nicht mehr zeitgemäß ist solche Stierkämpfe durchzuführen. Hinterlassen Sie auf diesem Formular Ihr Statement, jeder Beitrag wird veröffentlicht und in Kopie durch uns an die spanische Botschaft in Deutschland weitergeleitet.

Es ist unser Grundrecht in Europa frei und offen unsere Meinung zu bekennen, ein wertvolles Gut, machen Sie davon Gebrauch!

Es sind 688 Einträge in der Petition vorhanden
alle Einträge ansehen

Annett Matwig schrieb am 30.11.2013 um 04:20 Uhr

Stierkämpfe sind nicht mehr zeitgemäß und bedeuten nur endlose Qualen der Tiere. Bitte hören Sie endlich damit auf!!!

Annett Matwig schrieb am 30.11.2013 um 04:20 Uhr

Stierkämpfe sind nicht mehr zeitgemäß und bedeuten nur endlose Qualen der Tiere. Bitte hören Sie endlich damit auf!!!

Annett Matwig schrieb am 30.11.2013 um 04:20 Uhr

Stierkämpfe sind nicht mehr zeitgemäß und bedeuten nur endlose Qualen der Tiere. Bitte hören Sie endlich damit auf!!!

Eder Stefan schrieb am 29.11.2013 um 21:21 Uhr

Wie tief muss man sinken, um sich am Tod anderer zu ergötzen!

Ralf Schröder schrieb am 29.11.2013 um 07:34 Uhr

Es ist eine Schande und ich bin sprachlos wie man sich gegenüber Schutzbefohlenen benehmen kann. Wer ein Befürworter solcher Veranstalltungen ist, mit dem kann doch was nicht stimmen.

Juliane schrieb am 28.11.2013 um 22:18 Uhr

Nein zum Töten aus Spass,.
Eine SHow über einen Todeskampf, barbarisch niedergestochen und elendig verblutend, all solche Dinge begeht die SELBSTERNANNTE Krone der Schöpfung

Sandra Welsch schrieb am 28.11.2013 um 20:22 Uhr

Ich finde es grausam nur zum Spaß Tiere zu töten und dabei noch zur Schau zu stellen. Es ist abartig und pervers... das gehört verboten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Heinz Krämer schrieb am 28.11.2013 um 13:36 Uhr

Ich war als Metzger leider gezwungen Tiere zum Verzehr auf möglichst humane weise zu töten, sonst müssten leider alle Vegetarier sein, aber das hier ist Tierquälerei der Übelsten Art. Auch wenn ich mich wiederhole: hätte der "Stierkämpfer" keine Gehilfen die das Tier ablenken und durch Verletzungen schwächen , hätte er nicht den hauch einer Chance. Und diese Helden würden sich , wenn sie allein mit dem Stier wären , eine Windel brauchen.Ich freue mich immer wieder wenn ein Stier es mal schaft einen Torrero zu verletzen. Wer für so eine Veranstaltung Geld Zahlt oder sie sich ansieht , Tradition hin oder oder her, hat meine größte Missachtung und er sollte auf die gleiche weise aus dem Leben scheiden.

Melanie Stanzel schrieb am 28.11.2013 um 12:14 Uhr

Verbietet endlich das grausame Quälen!

Vera Schiffer schrieb am 28.11.2013 um 10:21 Uhr

Stierkampf ist keine Tradition, sondern Rückfall ins Mittelalter, brutal, grausam und pervers. Wie kann man Freude am Töten unschuldiger Tiere haben?

Silke Tomio schrieb am 27.11.2013 um 22:55 Uhr

Tiere haben genau wie wir Menschen ein Recht auf körperliche Unversehrtheit. Wer dieses Recht mit Füßen tritt...und das tut man mit Stierkämpfen...der verliert für mich ebenfalls sein eigenes Recht auf körperliche und seelische Unversehrtheit.....stoppen Sie Stierkämpfe, Sie beteiligen sich damit in höchstem Maße an widerlichster Tierquälerei....Spanien ist EU-Mitglied und sollte sich mal seiner Verantwortung anderem Leben gegenüber bewusst werden. Bis dahin bleibt mir nur zu hoffen, dass noch viele Stierkämpfer den Kampf gegen den Stier auf möglichst schmerzhafteste Art und Weise verlieren.

Silke Tomio

uli pratsch schrieb am 27.11.2013 um 21:02 Uhr

Stierkampf hat nichts mit Kultur zu tun .Es geht hier nur darum, sich am Leid des Tieres zu erfreuen.....Es ist eine Schande für die Menschheit..........

Kerstin König schrieb am 27.11.2013 um 19:20 Uhr

Stoppt das Töten!

Elke Girrbach schrieb am 27.11.2013 um 18:53 Uhr

Stierkampf ist einzig und allein eine Tierquälerei. In einem fortschriftlichen Land muss man auch seine Traditionen ändern, wenn sie mit Mord in Zusammenhang stehen.

stefanie schrieb am 27.11.2013 um 18:00 Uhr

kein mensch hat das recht, gott zu spielen. stopp mit der tierquälerei. tierquäler sind abschaum in meinen augen


* Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht! Selbstverständlich wird Ihre Mail in keinster Weise für kommerzielle Zwecke genutzt oder weitergegeben. Auch erhalten Sie keinerlei Werbung von uns! Lediglich auf Reaktionen oder Neuigkeiten, die diese Initiative betreffen, werden wir Sie auf Wunsch informieren.

Ridgi-Pad, Hundekissen
Deutsche-Stadtauskunft, Branchenverzeichnis