Datenschutzerklärung

Online Petition - bekennen Sie Stellung!

Diese Online Petition kann selbstverständlich nur symbolisch betrachtet werden, wir haben logischerweise nicht die Möglichkeit einer Einwirkung auf die spanische Verfassung. Wir können aber deutlich Stellung dazu beziehen, dass es aus unserer Sicht nicht mehr zeitgemäß ist solche Stierkämpfe durchzuführen. Hinterlassen Sie auf diesem Formular Ihr Statement, jeder Beitrag wird veröffentlicht und in Kopie durch uns an die spanische Botschaft in Deutschland weitergeleitet.

Es ist unser Grundrecht in Europa frei und offen unsere Meinung zu bekennen, ein wertvolles Gut, machen Sie davon Gebrauch!

Es sind 688 Einträge in der Petition vorhanden
alle Einträge ansehen

Birgit Hagge schrieb am 16.09.2010 um 08:50 Uhr

Bei aller berechtigten Aufregung: Bitte Vorsicht: Nicht gleich ein ganzes Volk verurteilen! Natürlich ist es eine Katastrophe, dass es Stierkämpfe überhaupt noch gibt. Die Stierquäler, das muss man sich einmal vorstellen, wollen tatsächlich den Stiermord zum UNESCO-Kulurerbe erklären zu lassen. Aber z.B. Katalonien ist bereits die zweite spanische Region, die diese Form der Tierquälerei verbietet. Auf den Kanarischen Inseln wurden Stierkämpfe bereits 1991 für illegal erklärt. Laut PeTA ist die Zahl der Kämpfe in ganz Spanien ist rückläufig. Auch in der spanischen Bevölkerung sinkt die Unterstützung: Über 70 Prozent der Spanier lehnen das grausame Spektakel ab. Es ist noch ein steiniger Weg bis Januar 2012, wenn hoffentlich das Gesetz zum generellen Verbot von Stierkämpfen verabschiedet wird. Bis dahin sollten alle dieses Verbot unterstützen, allerdings fair dabei bleiben!

Birgit Hagge schrieb am 16.09.2010 um 08:48 Uhr

Bei aller Aufregung (mit Recht): Bitte nicht ein ganzes Volk verurteilen, man sollte bei all der Grausamkeit sachlich bleiben. Natürlich ist es eine Katastrophe, dass es Stierkämpfe überhaupt noch gibt. Die Stierquäler, das muss man sich einmal vorstellen, wollen tatsächlich den Stiermord zum UNESCO-Kulurerbe erklären zu lassen. Aber z.B. Katalonien ist bereits die zweite spanische Region, die diese Form der Tierquälerei verbietet. Auf den Kanarischen Inseln wurden Stierkämpfe bereits 1991 für illegal erklärt. Laut PeTA ist die Zahl der Kämpfe in ganz Spanien ist rückläufig. Auch in der spanischen Bevölkerung sinkt die Unterstützung: Über 70 Prozent der Spanier lehnen das grausame Spektakel ab. Es ist noch ein steiniger Weg bis Januar 2012, wenn hoffentlich das Gesetz zum generellen Verbot von Stierkämpfen verabschiedet wird. Bis dahin sollten alle dieses Verbot unterstützen, allerdings fair dabei bleiben!

Annelie Möller schrieb am 16.09.2010 um 03:37 Uhr

Stierkampf ist eine Tradition, die in die Steinzeit gehörte (wenn überhaupt) und anscheinend gehören auch einige "zivilisierte" Menschen unserer Zeit dort hin!

Elisa Francesca Lorenzetti schrieb am 15.09.2010 um 21:47 Uhr

Stierkampf ist alles andere als ein Zeichen von Kultur und Zivilisation. Spricht eher dagegen!

Alexander Sonnenberg schrieb am 15.09.2010 um 19:54 Uhr

Nein zu sinnloser Tierquälerei!!!

Andrea Kowalczik schrieb am 15.09.2010 um 09:45 Uhr

Die Kultur eines Volkes erkennt man daran, wie es mit seinen Tieren umgeht!!Es ist grausam und barbarisch, Tierqulärei zur Unterhaltung von fehlgeleiteten und herzlosen Massen zur Schau zu stellen. Der Stierkampf ist für meine Familie und mich der Grund, schon seit Jahren keinen Urlaub mehr in Spanien zu verbringen.

Anja Tarnowski schrieb am 15.09.2010 um 09:38 Uhr

Stierkämpfe sind Tierquälerei und auch nicht mit Tradition zu rechtfertigen. Tieren dürfen weder aus Spaß, Tradition oder Gleichgültigkeit Schmerzen zugefügt werden!

Alexander Klein schrieb am 15.09.2010 um 09:30 Uhr

mann kann eine solche grausamkeit an unseren mitgeschöpfen nicht mit tradition rechtfertigen! spanien hat erhaltenswertere traditionen und hat es nicht nötigt seine kulturelle identität über tierquälerei zu definieren!

Birgit Eichner schrieb am 15.09.2010 um 09:20 Uhr

Keine Tradition sollte so grausam sein. Nur Menschen sind zu so etwas fähig. Deshalb können auch nur Menschen diese Brutalität beenden.
Nein zu Stierkämpfen!

Andrea Mühler schrieb am 15.09.2010 um 09:18 Uhr

Solange Menschen denken, dass Tiere nichts fühlen, müssen Tieren fühlen, dass Menschen nicht denken!!

Susannne Czerwonka schrieb am 10.09.2010 um 08:58 Uhr

Kein Tourist würde sich selbst so behandeln lassen, um der Belustigung anderer zu dienen oder Geld zu scheffeln.
STOP MIT DIESER TIERQUÄLEREI!

Ute Mischo schrieb am 06.09.2010 um 09:48 Uhr

Stierkämpfe sind Tierquälerei!!

Coryn Weber schrieb am 05.09.2010 um 04:04 Uhr

Arrêtez cette barbarie indigne de notre époque

Manuela Albrecht schrieb am 04.09.2010 um 20:03 Uhr

Bitte hört endlich auf damit. Ein Grossteil der spanischen Bevölkerung ist sogar gegen Stierkämpfe und nur für ein paar Touristen braucht man nicht sinnlos, zur Volksbelustigung, Tiere töten.

Katrin Kroll schrieb am 04.09.2010 um 15:31 Uhr

Pfui Teufel, es sind Lebewesen mit genau dem gleichen Schmerzemfinden wie du und ich!


* Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht! Selbstverständlich wird Ihre Mail in keinster Weise für kommerzielle Zwecke genutzt oder weitergegeben. Auch erhalten Sie keinerlei Werbung von uns! Lediglich auf Reaktionen oder Neuigkeiten, die diese Initiative betreffen, werden wir Sie auf Wunsch informieren.

Ridgi-Pad, Hundekissen
Deutsche-Stadtauskunft, Branchenverzeichnis