Datenschutzerklärung

Online Petition - bekennen Sie Stellung!

Diese Online Petition kann selbstverständlich nur symbolisch betrachtet werden, wir haben logischerweise nicht die Möglichkeit einer Einwirkung auf die spanische Verfassung. Wir können aber deutlich Stellung dazu beziehen, dass es aus unserer Sicht nicht mehr zeitgemäß ist solche Stierkämpfe durchzuführen. Hinterlassen Sie auf diesem Formular Ihr Statement, jeder Beitrag wird veröffentlicht und in Kopie durch uns an die spanische Botschaft in Deutschland weitergeleitet.

Es ist unser Grundrecht in Europa frei und offen unsere Meinung zu bekennen, ein wertvolles Gut, machen Sie davon Gebrauch!

Es sind 688 Einträge in der Petition vorhanden
alle Einträge ansehen

Veonica Stettler schrieb am 21.09.2010 um 12:38 Uhr

Es ist eine Schande für ein zivilisiertes Volk, solche Greueltaten an Tieren zu vollbringen. Stoppt diesen Wahnsinn. Stierkämpfe haben nichts mit Tradition zu tun, sie sind einzig für Sadisten geschaffen.

Daniela Höhn schrieb am 21.09.2010 um 12:32 Uhr

Ich hab heute gelesen das die EU über 40 Millionen Euro an Subventionen nach Spanien zahlt, um den Stierkampf damit zu unterstützen. Dies sind unsere Steuergelder, nur leider werden wir nicht gefragt und angeblich sind doch die Kassen so leer und das alles, obwohl die Mehrheit der Menschen gegen diese Tierquälerei ist, sie in Teilen Spaniens sogar schon verboten wurde! Es ist an der zeit umzudenken, diese Barberei sollte endgültig verboten werden und gehört nicht noch unterstützt!!!

Jürgen Day schrieb am 21.09.2010 um 11:57 Uhr

Nein zum Stierkampf!

Tanja Day schrieb am 21.09.2010 um 11:56 Uhr

Stoppt diese Tierquälerei!!!

Elvira Höll schrieb am 21.09.2010 um 11:51 Uhr

So eine Metzelei ist einfach krank

Bojana Deisenroth schrieb am 21.09.2010 um 11:44 Uhr

Deje torturar los toros!

Linda Mandel schrieb am 21.09.2010 um 10:41 Uhr

Diese Form der Tierquälerei muss abgeschafft werden.
Die Tiere erleiden unendliche Qualen.
Das ist mit Tradition nicht mehr zu rechtfertigen

Desiree Planz schrieb am 21.09.2010 um 10:13 Uhr

Der Stierkampf ist eine grausame Abschlachterei.Dies ist die überflüssigste Tierquälerei die es gibt, bei Tierversuchen kann man ja noch diskutieren. Ein Verbot ist endlich fällig, um das Thema Tierquälerei auch in Spanien ins Bewußtsein der Öffentlichkeit zu bringen. Da scheint es allgemein kein Empfinden zu geben, wenn man sieht, wie die spanischen Hunden gequält werden.

Claudia Perez Leal schrieb am 21.09.2010 um 09:50 Uhr

Es fließen die Tränen....und die Wut steigt wiedereinmal in mir hoch!! War schon immer dagegen!!! Eine einzige Quälerei.....dass die Ohren und der Schwanz abgeschnitten werden, während die Tiere noch leben ist ja noch ein i-Tüpfelchen oben drauf!!!! Dann freue ich mich über jedes Foto, bei dem man sieht, wie ein Torero von einem Stier aufgespießt wird! Von mir aus auch an der empfindlichsten Stelle!!!!!!!!!

Corinna Deubert schrieb am 21.09.2010 um 09:30 Uhr

Stop this immediately!

Nicole Conrad schrieb am 21.09.2010 um 09:19 Uhr

Wie können Menschen Spass daran haben, ein Mitlebewesen auf solch eine niederträchtige Art und Weise zu Tode zu quälen. Und was sind das für Menschen, die mit Ihren Besuchen in den Arenen diese Machenschaften noch unterstützen??
Mir ist das vollkommen unerklärlich..

Diana Palermo schrieb am 21.09.2010 um 09:11 Uhr

Das ist echt schlimm! Und egal, wie es läuft, immer ist es der Stier, der verliert. Noch schlimmer sind die Menschen, die das zulassen, machen und Geld dafür zahlen, sich Tierquälerei anzusehen und daran zu belustigen und ihren Adrenalinkick zu bekommen. Das ist echt Wahnsinn und ekelhaft! Man sollte sich den Tieren gegenüber schämen weil es dafür keine Erklärung gibt und auch keine geben kann!!!

Simona Kern schrieb am 21.09.2010 um 09:04 Uhr

So etwas grausames. Warum müssen Menschen Tiere so quälen???? Man sollte allen die in der Stierkampfarena sind auch mal Speere in den Rücken stecken und sie wild machen und verletzten und anschließend schön langsam töten.

Claudia Weber schrieb am 21.09.2010 um 08:06 Uhr

Schlimm genug wie wir heutzutage teilweise mit unserem Nutzvieh umgehen, das nicht nur für uns sterben muss, sondern dem auch noch ein unwürdiges, teils grausames Leben aufgebürdet wird.
WIR HABEN DEFINITIV NICHT DAS RECHT DAZU EINEM ANDEREN LEBEWESEN GEWALT ANZUTUN! UND SCHON GANZ UND GAR NICHT ZUR "UNTERHALTUNG" !!!
Nur weil sich etwas "TRADITION" nennt müssen wir es nicht jahrhundertelang fortführen ohne uns zu fragen, was wir da eigentlich tun. Die Genitalverstümmelung der Frauen in einigen Ländern ist auch eine TRADITION, wollen wir diese etwa weiterführen?
Unsere Welt verändert sich und es liegt in unserer Hand ob zum Guten oder Schlechten. Sie haben es in der Hand!

Hoch Claudia schrieb am 21.09.2010 um 07:17 Uhr

Es ist abscheulich wie man mit den Tieren umgeht !
Meine Stimme habt Ihr !


* Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht! Selbstverständlich wird Ihre Mail in keinster Weise für kommerzielle Zwecke genutzt oder weitergegeben. Auch erhalten Sie keinerlei Werbung von uns! Lediglich auf Reaktionen oder Neuigkeiten, die diese Initiative betreffen, werden wir Sie auf Wunsch informieren.

Ridgi-Pad, Hundekissen
Deutsche-Stadtauskunft, Branchenverzeichnis